schmerzfrei gebären 1

keine Kommentare

durch Seitai-soho, braucht es weder Morgen-Übelkeit geben, noch Schmerzen beim gebären

Das Individuum verstehen VII (Haruchika Noguchi)

eines Tages kam eine Frau zu Noguchi und sagte mit aufgeregter Stimme:

„Ich sagte meiner Tochter und Schwiegertochter was ich durchmachen mußte mit Morgen-Übelkeit, aber alles was Sie darauf sagten war, „Oh, gibt es sowas wie Morgen-Übelkeit?“

Keine von Ihnen gab mir irgendeine Zuneigung. Und als ich davon sprach, welche Schmerzen ich während der Geburt hatte, zeigten Sie nicht eine Spur von Mitgefühl. Sie haben selbst Babies geboren, aber sie hatten die Frechheit zu fragen: „Was, kann es schmerzhaft sein, zu gebären?“
Ich wurde immer böser und böser. Niemand anerkannte die Kummer und Qualen die ich in damals erlebte. Und als ich mich um den Grund danach fragte, wurde mir bewußt das die verantwortliche Person ich selbst war. Ich habe diese unnötigen Dinge gemacht, und jetzt hat niemand mehr Morgen-Übelkeit, und alle gebären schmerzfrei (in der Seitai-Gesellschaft), und so konnten meine Tochter und Schwiegertochter nicht die Schmerzen, durch die ich gegangen bin, verstehen.

Sicherlich, als Mrs. jung war, wurde die Geburt als etwas angesehen das großen Schmerz und Kummer verursachte. Aber heutzutage, als Ergebnis von der Anpassung des unteren Bereichs der Wirbelsäule durch Seitai-soho, braucht es weder Morgen-Übelkeit geben, noch Schmerzen beim gebären. Es ist nicht überraschend das Menschen fälschlicher Weise annehmen, daß Seitai-soho eine Methode zum Gebären ist.

Buch-Tipp: 1+1 ErziehungsKunst & Seitai

Schreiben einen Kommentar

Was ist der zweiste Buchstabe des Wortes umyv ?